Dawid I. Kapza ist neuer Kinderprinz

Unsere neue Tollität Kinderprinz Dawid I. Kapza

Dawid Kapza ist 10 Jahre alt.

Er ist ein echter Karnevalist der gerne schwimmt. Als ehemaliges Stimmungskanönchen kennt er sich im Karneval bestens aus.

Wir wünschen Dawid für die kommende Session viel Spaß als unser neuer Kinderprinz.

 

Karneval 2018

Das Wichtigste vorweg. Die Prinzeneinführung 2018 ist bis auf den letzten Platz ausverkauft.
Es gibt keine Abendkasse mehr.

ausverkauft

Für alle die trotzdem gerne in Ennest Karneval feiern würden können natürlich gerne zur Sonntagssitzung kommen. Auch hier wartet ein abwechslungsreiches Programm. Karten gibt es noch bei der Bäckerei Hesse. Doch dazu später mehr.

Hier vorweg unsere Plakate.

 

Wir laden euch auch in diesem Jahr wieder zu einer bunten Veranstaltungsreihe ein.

Fangen wir vorne an.

 

Kinderkarneval

Am Sonntag den 04.02.2018 laden wir wieder alle Kinder mit ihren Eltern zum Ennester Kinderkarneval ein. Auf unsere kleinsten Gäste warten an diesem Tag wieder einige Überraschungen. Einige heimische und auswertige Garden zeigen ihr Können.
Ganz besonders freuen dürfen sich die kleinen Gäste auf Clown Magic Steffen, der mit seinen zauberhaften Darbietungen für viele große, staunende Kinderaugen sorgen wird.
Wie auch in den letzten Jahren ist der Eintritt für die Kinder frei. Erwachsene zahlen 2 Euro.
Einlass ist ab 13:30 Uhr. Beginn des Kinderkarneval ist um 14:31 Uhr. 
Dort erwarten wir dann auch den Kinderprinz 2018 und den Nachfolger von Kinderprinz Michel I. Belke.

Altweiberball

Wir starten am Donnerstag, 8. Februar, mit dem Altweiberball in der Schützenhalle in die heiße Phase der tollen Tage.
Am Nachmittag wird der Elferrat mit Prinzengarde und Tollität noch im Dorf unterwegs sein. Im Anschluss daran haben der amtierende Prinz sowie die Jubelprinzen in die Ennester Schützenhalle eingeladen. Ab 19 Uhr ist die Halle dann wieder für jeden Jecken geöffnet und es startet der Altweiberball. Die Bewirtung und Organisation hat in diesem Jahr wie gewohnt der Ennester Schellenbaumclub. Für die Musik sorgt die Band „Nightlife“ aus Elspe. Der Eintritt ist frei.

 

Unsere Jubelprinzen in diesem Jahr


Prinz Burghard I Springob - Prinz vor 40 Jahren
Prinz Martin II Reuber
Prinz Michael I Stumpf - Prinz vor 25 Jahren

Jubelprinz Rudolf II Florath
Prinz vor 50 Jahren
Bereits verstorben  


Paul I Bock
Prinz vor 60 Jahren
Bereits verstorben  

Lumpenball

Weiter geht es mit dem traditionellen Lumpenball, die traditionelle Karnevalsparty mit DJ Mark Kiss am Samstag, 10. Februar. Dabei steht neben dem Spaß auch wieder die Prämierung der besten Einzel-, Kleingruppen- und Großgruppenkostüme im Vordergrund. Der Einlass in die Ennester Schützenhalle wird nur Jecken, die mindestens 18 Jahre alt sind und verkleidet kommen, gewährt. Karten gibt es an der Abendkasse für 9 Euro. Beginn ist um 20.11 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. Die Bewirtung übernimmt der MGV Ennest.

Karnevalsgottesdienst

Getreu nach dem Motto „Der liebe Gott weiß, dass ich kein Engel bin“ begeben sich die Ennester Karnevalisten in ihren bunten Kostümen geschlossen am Sonntagmorgen, 11. Februar, zur beliebten Karnevalsmesse ab 11 Uhr in der Kirche. Alle anderen Besucher dürfen auch gerne verkleidet in die Kirche kommen. Pastor Neuser und die Band „Maranatha“ verstehen es immer wieder durch ihre lockere Art die Messe zu einem karnevalistischen Höhepunkt zu gestalten. Ein ganz besonderer Dank gilt Anke Plugge und Kathrin Moshage für die Organisation und Planung der Messe.

Sonntagssitzung

Traditionell am Großsonntag öffnen sich die Tore der urig geschmückten Schützenhalle Ennest, wenn alle Senioren und immer mehr „Junggebliebene“ aus Ennest und Umgebung pünktlich zum Einlass um 14 Uhr die Sonntagssitzung feiern und der Einladung der Wagenbaugruppe „Echte Fründe“ der Ennester Karnevalsgesellschaft folgen.
Der vormalige Seniorenkarneval jährt sich in diesem Jahr zum 19. Mal. Dies nehmen die seit 1999 bestehenden „Echte Fründe“ zum Anlass, den Seniorenkarneval in Sonntagssitzung umzuwandeln, um nicht nur den Senioren, sondern auch den „Personen des Mittelalters“ eine Karnevalsveranstaltung im „klassischem Sinne“ zu bieten.

Die Karten gibt es für sechs Euro bei der Bäckerei Hesse. Auf dem Programm steht in diesem Jahr wieder die allzeit beliebte Cilli Alperscheid. Die „AltstadtBuben“ sorgen für gute Stimmung. Natürlich werden alle Ennester Garden sowie das Tanzpaar wieder bei einem abwechslungsreichen Programm ihr Können zeigen. Im Rahmen des Programms werden auch wieder die Jubelprinzen sowie die Trainer für ihr Arrangement geehrt. Prinz Martin II kann hier nochmal seinen letzte offiziellen Auftritt genießen.

DAS KAFFEEGESCHIRR BITTE SELBER MITBRINGEN

 

67. Prinzeneinführung

Der absolute Höhepunkt in Ennest ist in den närrischen Tagen ist die 67. Prinzeneinführung auf Rosenmontag ab 18.31 Uhr. Hier stellt sich die große Frage, wer der Nachfolger von Martin II. Reuber wird. Nachdem sich der neue Prinz dem Ennestern präsentiert hat, folgt ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Tanz und Unterhaltung.

Neben den Ennester Garden, dem Ennester Tanzpaar und einigen auswertigen Garden gibt es auch wieder eine Darbietung der „Red Show Boys“ die dem ein oder anderen noch bekannt sein dürften.

"Ne twerse Lümmel“ alias Christian Höffer hat sicherlich wieder einige lustige Dinge aus der Bütt zu berichten.

Die Band „Lupo“ aus Köln sorgt dann dafür, dass der Saal richtig zum Kochen kommt bevor das Programm dem Ende neigt.

Natürlich wird auch an diesem Abend die goldene Mistgabel wieder einen stolzen Besitzer finden.

Dieses Geheimnis wird wohl erst Rosenmontag gelüftet.

Einlass ist ab 17:30 Uhr. Beginn ist um 18:31 Uhr.

DIE VERANSTALTUNG IST KOMPLETT AUSVERKAUFT

Veilchendienstagsumzug

Am Veilchendienstagsumzug nimmt natürlich auch die Ennester Karnevalsgesellschaft mit dem Gesellschaftswagen und dem neuen Prinzen teil. Die Mädchengarde und das Ehrencorps der Prinzengarde gehen als Fußgruppe im Umzug mit. Die „Echten Fründe“ werden mit ihrem Mottowagen „Wir fliegen heiter nach Tegel weiter. Fluggesellschaft pleite bevor der Flughafen fertig ist“ und über 50 Zugteilnehmern die Geschichte um den Berliner Flughafen sowie die Pleite von AirBerlin auf die Schüppe nehmen.

 

Grußwort des Prinzen

Liebe Ennester Jecken,
eenmol Prinz zo sin – das ist mir seit dem vergangenen Rosenmontag vergönnt! Gemeinsam mit meiner Prinzessin genieße ich unser Jahr in vollen Zügen. Ich bin dankbar und glücklich, in dem Ort Prinz zu sein, an dem meine Heimat ist und bleibt. Das ist ein großartiges Gefühl und ich möchte mich bei Euch allen für den großen Zuspruch und die vielen, schönen gemeinsamen Stunden bedanken.

Für die Session wünsche ich uns entspannte und vor allem unbeschwerte Karnevalstage, in denen wir Alltag und Sorgen vergessen und in Gemeinschaft mit Freude feiern. Mit den folgenden Zeilen aus meiner Prinzenrede sende ich Euch die besten Grüße und Wünsche für die vor uns liegende Zeit!

Ob die Stadt mit K oder das Dorf mit E –
Spaß an der Freud tut nirgendwo weh,
in Köln bleibt der Dom an seinem Orte,
in Ennest bliewet de Kiärke luiter imme Doarpe.

So lasst uns gemeinsam schunkeln und singen,
ab und an das Tanzbein schwingen,
schiebt zur Seite Kummer und Sorgen,
seid unbeschwert heute und auch morgen!
Feiert mit Fremden und Freunden, seid fröhlich dabei,

genießt die Zeit der Narretei,
bringt die Halle zum Toben und Beben,
lasst uns echte Ennester Feste erleben,
seid fröhlich und freundlich in Straße und Saal,
das wünscht Euch von Herzen - Prinz Karneval!

Eine superjeile Zick und Ennest Helau!
Euer Prinz Martin II

 

Grußwort des Präsidenten

Liebe Karnevalsfreunde, liebe Anhänger und Unterstützer der Ennester Karnevalsgesellschaft,
die fünfte Jahreszeit ist eine Konstante im Jahreskreis. Auf sie ist Verlass und sie kommt so sicher wie das Amen in der Kirche.
Ich hoffe, auch Sie sind bereit, den Karneval, wie alle Jahre gebührend zu feiern, dieses Jahr besonders früh im Kalender.
Beste Gelegenheit, schlechte Laune und den Alltag beiseite zu legen. Es darf gelacht, gesungen, geschunkelt und getanzt werden.
Das wir dies bestens können, haben wir bereits auf dem Kreiskarneval 2018 gezeigt, welchen wir in diesem Jahr erstmals als Ennester KG ausrichten durften.

Für das alljährliche Stimmungshoch danke ich allen ehrenamtlich Aktiven der EKG. Sie haben nicht nur eine Menge Vorbereitungsarbeit geleistet, sondern packen auch während der Veranstaltungen noch kräftig mit an. Auch allen Unterstützern sage ich an dieser Stelle ein großes Dankeschön!

Die EKG hat für jede Altersgruppe etwas zu bieten, beim Kinderkarneval, Altweiberball, Lumpenball, bei der Sonntagssitzung oder bei der Prinzeneinführung am Rosenmontag. All unsere Veranstaltungen sind gespickt mit tollen Highlights. Wir Ennester sind Garant für beste Stimmung und Spaß (nicht nur) in der fünften Jahreszeit.

Ich wünsche uns allen eine tolle Karnevalssession, mit einem dreifachen Ennest Helau,
Alexander Siepe
Präsident der EKG

 

 

Aus Seniorenkarneval wird Sonntagssitzung

NEUER NAME, BEWÄHRTES KONZEPT -EINE ERFOLGSGESCHICHTE-

 

Traditionell am Großsonntag öffnen sich die Tore der urig geschmückten Schützenhalle Ennest, wenn alle Seniorinnen und Senioren und immer mehr „Junggebliebene“ aus Ennest und Umgebung pünktlich zum Einlass um 14:11 Uhr die Sonntagssitzung feiern und der Einladung der Wagenbaugruppe „Echte Fründe“ der Ennester Karnevalsgesellschaft folgen.

Der vormalige Seniorenkarneval jährt sich in diesem Jahr zum 19 mal. Dies nehmen die seit 1999 bestehenden „Echte Fründe“ zum Anlass, den Seniorenkarneval in Sonntagssitzung umzuwandeln, um nicht nur den Senioren, sondern auch den „Personen des Mittelalters“ eine Karnevalsveranstaltung im „klassischem Sinne“ zu bieten.

Nach einer Stärkung am legendären Riesen- Kuchenbuffet und etlichen (kostenlosen) Tassen Kaffee beginnen um 15:11 Uhr das ca. 3 ½- stündige Programm mit einigen karnevalistischen Höhepunkten.

Die Moderation übernimmt wie schon in den letzten Jahren Dr. Tobias „Ente“ Bock.

Nach dem großen Einmarsch werden die Jubelprinzen des Jahres 2018 noch gesondert geehrt.

Ob die heimischen Stimmungskanönchen, die Kindergarde, die Jugendgarde, die Prinzen- und die Mädchengarde sowie das Tanzpaar: alle Gruppen der EKG sorgen bei ihrem Heimspiel mit Marsch- und Showtänzen für Stimmung pur.

Eine Bitte des Veranstalters an dieser Stelle: die Eltern sämtlicher Garden mögen aus organisatorischen Gründen bitte im linken Seitenschiff ihre Plätze einnehmen.

Die allseits bekannte Cilly Alperscheid als Stammgast darf natürlich mit ihren urkomischen familiären Geschichten nicht fehlen. Die AltstadtBuben um Pitje Höffer & Co. werden allen Jecken mit ihren Karnevalsschlagern alle in damalige Karnevalszeiten schwelgen lassen. Mitsingen ist Pflicht!

Nach dem letztjährigen Comeback wird die Theatergruppe der Frauengemeinschaft sicherlich wieder einige Lacher auf ihrer Seite haben.

Bei gewohnt tollem Service und schwungvoller Live- Musik von Alleinunterhalter Lutz Grossmann darf mitgesungen und getanzt werden, so dass bei offenem Ende sicherlich ein schöner Karnevalstag gefeiert werden kann.

Auch sind Würstchen und die beliebten Sauerländer Schnittchen im weiteren Angebot.

Eintrittskarten zu einem Preis von 6 € inklusive Kaffee können ab sofort bei der Bäckerei Hesse in Ennest im Ort erworben werden; die Tageskasse ist ebenfalls geöffnet.

Nähere Informationen unter www.ennesterkg.de oder 0177 / 3685915.

Prinz 2017 - Martin II. Reuber

Prinz Martin II. regiert die Ennester Narren

Die Spekulationen um das große Geheimnis haben ein Ende. Martin II. Reuber ist neuer Prinz der Ennester Karnevalsgesellschaft e.V.. Seit vielen Jahren ist er bereits aktiv im Ennester Karneval unterwegs. 7 Jahre tanzte er in der Prinzengarde und ist nun seit 4 Jahren Mitglied im Ehrencorps. Prinz Martin II. ist eines der Gründungsmitglieder der Echten Fründe denen er bereits seit 17 Jahren angehört und immer noch am Wagen für den Veilchendienstagsumzug mithilft.

Unser Prinz ist 49 Jahre alt und ein echter Ennester. Er wohnt mittlerweile mit seiner Frau Stephanie und den beiden Kindern Patrick und Benedigt in Brühl. Nachdem er sein Studium zusammen mit Georg Keseberg, besser bekannt als Waterländer Bauer absolvierte, unterrichtet er nun an der Rheinischen Fachhochschule in Köln als Professor für Werkzeugmaschinen und Produktionsverfahren. Als Kind lebte Martin im Gartenweg in der Linde. In Ennest war er jahrelang Messdiener und Gründungsmitglied der Ennester Jungschützen.

Wir wünschen Prinz Martin II. für die kommende Session viel Spaß.